Druckversion

Aktuelle Grösse: 100%

Lassay les Châteaux, eine Stadt mit Charakter

Lassay Les Châteaux

Praktische Information:

17 Kilometer vom Grand Domaine Bagnoles de l’Orne entfernt gelegen

 

Die Burg

So, wie sie heute steht, wurde die Burg im Jahr 1458 erbaut. Ihre acht Türme sind erhalten, wie auch ihre Kurtine, ihre zweistöckige  Barbakane und ihre vorgelagerte Festung. Die Barbakane, die die Zugbrücke schützte, ist ein gutes Beispiel für die Militärarchitektur im Frankreich des Mittelalters.

 

Der mittelalterliche Garten

Der kleine Garten liegt in der Nähe des Schlosses von Lassay, das man im Hintergrund sehen kann. Er ist in vier Zonen aufgeteilt: der "grüne Teppich", der Kräutergarten, der Obstgarten und der Hain. Der grüne Teppich wurde so genannt, weil Rasenfläche und mehrjährige Pflanzen von einem Spalier eingerahmt werden. Der Kräutergarten besitzt einen Brunnen, er repräsentiert den Nutzgarten. Der tiefergelegene Obstgarten erinnert an die Zeiten der Minne, der höfischen Liebe, wie sie in der Literatur der damaligen Zeit beschrieben wird, und der Hain mit seinen immergrünen Pflanzen und Koniferen hat eine mediterrane Note, die durch die Steineichen, die Duftblüte und den Akanthus noch unterstrichen wird.

 

Individuelle Besichtigung.

 

Der Rosengarten

Der Rosengarten wurde auf der ehemaligen Wiese des Klosters der Benediktinerinnen angelegt. Er ist ein städtisches Konservatorium für botanische Rosen mit 300 historischen Sorten aus allen Regionen der Erde.

Der Rosengarten besteht aus zwei sehr verschiedenen Anlagen. Die erste ist ein Barockgarten mit klarer Struktur; sie ist mit Rosen bepflanzt und ihre Pergola bildet einen Mittelpunkt. Die zweite hat eine freie Anordnung; seine welligen Flächen bilden den Übergang zur umliegenden Landschaft und sind mit verschiedenen Baumsorten und Sträuchern bepflanzt.

 

Individuelle Besichtigung.

 

Webseite von Lassay Les Châteaux

  • Français
  • English
  • Deutsch