Druckversion

Aktuelle Grösse: 100%

Die Thermalquelle

Mitten im Thermalbad entspringt die Quelle der Erde, ein einmaliges und wohltätiges Wasser, das seinen Weg über Jahrhunderte durch unterirdische Felsengebilde gesucht und seine Bestandteile langsam in sich aufgenommen hat. Sein Reichtum an Spurenelementen und seine niedrige Mineralität geben ihm die therapeutischen Eigenschaften, deren Wirksamkeit über jeden Zweifel erhaben ist.

 

Die Quelle ist bekannt als venenstärkend, abschwellend und entstauend, entzündungshemmend, ödemhemmend und beruhigend. In Zusammenwirkung mit der Pflege und dem Fachwissen des Personals erlaubt sie die Behandlung sehr verschiedener Krankheiten auf hundertprozentig natürliche Weise.

 

Phlebologie, Rheumatologie und Gynäkologie können in Bagnole de l'Orne erfolgreich behandelt werden

 

Bagnoles de l'Orne gehört zu den 10 meistbesuchten Thermalbädern; es ist das einzige Heilbad im Nordwesten Frankreichs und damit das Paris nächstegelegene.

 

 

Das Thermalwasser von Bagnoles de l’Orne: rein und gesund

Das Thermalwasser von Bagnoles de l’Orne gehört zur Familie der oligo-metallischen Wasser. Es ist reich an aufgelösten Gasen (Kohlendixyd, Stickstoff, Sauerstoff, Argon) und an Mineralien (Chlorid,Sulfat, Silikat, Bicarbonat, Natrium, Kalium, Kalzium, Eisen, Kupfer und Magnesium). Seine Temperatur liegt konstant bei 24.6°C und sein pH bei 4,31 (bei einer Temperatur von 20°C).  Die Quellschüttung beträgt 42 m3 pro Stunde.

  • Français
  • English
  • Deutsch