Druckversion

Aktuelle Grösse: 100%

Pilz-Wochenenden

Auf dem Programm: 

Entdeckungen, Überraschungen und

Gaumenfreuden 

Wenn das Ende des Sommers für manche Bedauern bedeutet, so läuft anderen das Wasser im Mund zusammen! Denn der Herbst bringt bunte Blätter und wunderschöne Landschaften - und Pilze. 


Bagnoles de l’Orne in der Normandie ein Muß für Pilzesammler: es bildet den idealen Rahmen für Ihre mykologischen Ausflüge.

Mitten in den 7000 Hektar des wunderschönen Waldes von Andaines bietet die charmante Stadt Bagnoles de l’Orne die kleinen Wunder in Mengen an und läßt auch alle ihre Gäste davon profitieren.  

Tatsächlich bietet dieser außergewöhnlich Ort nicht weniger als 1600 Pilzsorten! Ein Geschenk des Himmels für alle Liebhaber und Sammler ...

 

Treffen Sie uns in Bagnoles de l’Orne für ein unvergessliches "Pilz-Wochenende"! Die Mitglieder des Hotelklubs, wahre Experten der Materie, haben ein appetitliches Programm für Sie zusammengestellt, dessen Höhepunkte von der Entdeckung, dem Sammeln und dem Verkosten der Pilze gebildet werden.  

 

Auf geht es zu einem Spaziergang durch den Wald - ausgerüstet mit Stiefeln, einem Korb und einem kleinen Messer ... Sie folgen ihrem Begleiter, einem emeritierten Pilzfachmann und Naturfreund. Er lehrt Sie das Grundwissen, das Sie zum Sammeln brauchen, denn was immer man auch darüber sagen mag, es ist keine Kleinigkeit! "Hexenringe" aufspüren, die Baumarten beobachten und daraus schließen, welche Pilzsorten man an ihrem Fuß finden kann, die Formen, Größen, Farben und Düfte entziffern, all die winzigen Unterschiede bemerken, die einen essbaren Pilz von seinem giftigen Cousin unterscheiden ... Kein Zweifel, Sie werden Ihren Begleiter und Lehrer lieben.

 

Und doch ist die Lehre damit noch nicht abgeschlossen.

Zurück im Hotel, mit Ihrer Beute im Korb, legen Sie Ihre Sammlung aus, um sie zu kommentieren, bevor Sie damit in die Küche gehen und sie zubereiten. Auf jeden Fall werden Sie nicht widerstehen können und sie alle aufessen!

                                                             

Auf den Menüs der Restaurants in Bagnoles werden Sie zusätzliche Inspiration finden: gebratener Steinpilz mit Kräutern und Gewürzen, Pfifferling in Alufolie mit kandierten Aprikosen, Eierauflauf mit Feld-Angerlingen, oder auch der unschlagbare Macaron mit weicher Herbsttrompeten-Creme ... Eine gute Gelegenheit, außergewöhliche Rezepte mit einem Hauch von Waldgeschmack zu kosten. Sie sollten sie nicht versäumen!

 

Informationen im Fremdenverkehrsverein

 

 

 

 

Auf dem Programm: 

Entdeckungen, Überraschungen und Gaumenfreuden 

Wenn das Ende des Sommers für manche Bedauern bedeutet, so läuft anderen das Wasser im Mund zusammen! Denn der Herbst bringt bunte Blätter und wunderschöne Landschaften - und Pilze. 

http://www.bagnolesdelorne.com/files/ot-bagnolesdelorne/files/week_ends_champignons3_0.jpg

 

Bagnoles de l’Orne in der Normandie ein Muß für Pilzesammler: es bildet den idealen Rahmen für Ihre mykologischen Ausflüge.

Mitten in den 7000 Hektar des wunderschönen Waldes von Andaines bietet die charmante Stadt Bagnoles de l’Orne die kleinen Wunder in Mengen an und läßt auch alle ihre Gäste davon profitieren.  

Tatsächlich bietet dieser außergewöhnlich Ort nicht weniger als 1600 Pilzsorten! Ein Geschenk des Himmels für alle Liebhaber und Sammler ...

 

http://www.bagnolesdelorne.com/files/ot-bagnolesdelorne/files/week_ends_champignons4_0.jpg

Treffen Sie uns in Bagnoles de l’Orne für ein unvergessliches "Pilz-Wochenende"! Die Mitglieder des Hotelklubs, wahre Experten der Materie, haben ein appetitliches Programm für Sie zusammengestellt, dessen Höhepunkte von der Entdeckung, dem Sammeln und dem Verkosten der Pilze gebildet werden.  

 

Auf geht es zu einem Spaziergang durch den Wald - ausgerüstet mit Stiefeln, einem Korb und einem kleinen Messer ... Sie folgen ihrem Begleiter, einem emeritierten Pilzfachmann und Naturfreund. Er lehrt Sie das Grundwissen, das Sie zum Sammeln brauchen, denn was immer man auch darüber sagen mag, es ist keine Kleinigkeit! "Hexenringe" aufspüren, die Baumarten beobachten und daraus schließen, welche Pilzsorten man an ihrem Fuß finden kann, die Formen, Größen, Farben und Düfte entziffern, all die winzigen Unterschiede bemerken, die einen essbaren Pilz von seinem giftigen Cousin unterscheiden ... Kein Zweifel, Sie werden Ihren Begleiter und Lehrer lieben.

 

http://www.bagnolesdelorne.com/files/ot-bagnolesdelorne/files/week_ends_champignons5_0.jpgUnd doch ist die Lehre damit noch nicht abgeschlossen.

Zurück im Hotel, mit Ihrer Beute im Korb, legen Sie Ihre Sammlung aus, um sie zu kommentieren, bevor Sie damit in die Küche gehen und sie zubereiten. Auf jeden Fall werden Sie nicht widerstehen können und sie alle aufessen!

 

Auf den Menüs der Restaurants in Bagnoles werden Sie zusätzliche Inspiration finden: gebratener Steinpilz mit Kräutern und Gewürzen, Pfifferling in Alufolie mit kandierten Aprikosen, Eierauflauf mit Feld-Angerlingen, oder auch der unschlagbare Macaron mit weicher Herbsttrompeten-Creme ... Eine gute Gelegenheit, außergewöhliche Rezepte mit einem Hauch von Waldgeschmack zu kosten. Sie sollten sie nicht versäumen!

 

Informationen im Fremdenverkehrsverein
  • English
  • Deutsch